Stufe 1 - Basisqualifizierung

Ausbildungsziel:

Die freiwillige Stufe 1 - Basis-Qualifizierung in Interventioneller Radiologie/Interventioneller Neuroradiologie soll zu einem vertieften Verständnis in IR/INR-Techniken führen. Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung, die die Stufe 1 absolvieren, sollten am Ende dieses Trainings nicht nur die im Rahmen der Ärzte-Ausbildungsordnung zu vermittelnden Techniken anwenden können, sondern besitzen auch zusätzlich erweiterte Grundkenntnisse im Spektrum der IR/INR.

Die ÖGIR und die ÖGNR vergeben ein Zertifikat für die Basis-Qualifizierung in IR /INR. Grundsätzlich wird das Stufe-1-Zertifikat erteilt, wenn folgende Anforderungen erfüllt sind:

Anforderungen:

    1. Die Stufe-1-Basis-Qualifizierung kann bereits während der Facharztausbildung Radiologie erworben werden.

    2. Mitgliedschaft in der ÖGIR bei Beantragung eines ÖGIR/ÖGNR-Zertifikats sind erforderlich. Bei Austritt verliert das Zertifikat seine Gültigkeit.

    3. Nachweis von mindestens 30 erworbenen CME-Punkten innerhalb von mindestens 2 Jahren durch Besuch von Kursen mit interventionellem Inhalt zu Material, Prinzipien und Anwendung der IR- bzw. INR-Techniken, vorzugsweise durch Besuch von:

    • ÖGIR/ÖGNR- bzw. Akademie-zertifizierten Kursen und Fortbildungen
    • FFF-Kursen
    • Kursen an virtuellen Modellen

    4. Erwerb grundsätzlicher Kenntnisse und Fertigkeiten

    • bezüglich der radiologischen Anatomie der Körperregionen, die in der IR und INR eine Rolle spielen
    • der klinischen, pathologischen und pathophysiologischen Grundlagen der Erkrankungen, die mittels IR bzw. INR diagnostiziert und therapiert werden
    • bezüglich der erforderlichen Materialien, Kontrastmittel und Medikamente, die in der IR bzw. INR zur Anwendung kommen
    • bezüglich Techniken, Indikationen, Kontraindikationen und Ergebnisse aller bildgebenden Verfahren, die im Rahmen der IR bzw. INR eine diagnostische Rolle spielen
    •  in Sedations- und Analgesie-Verfahren, die in der IR bzw. INR verwendet werden

    5. Teilnahme an klinisch-radiologischen Konferenzen, in denen IR- bzw. INR-Fälle diskutiert werden

    6. Nachweis der Durchführung der Interventionen (Art und Anzahl), die von der aktuellen Weiterbildungsordnung (WBO) für den Facharzt Radiologie gefordert werden.

    Besitzt der Antragsteller das EBIR-Zertifikat der CIRSE bzw. das ESNR-Zertifikat der ESNR, kann auf Antrag die ÖGIR/ÖGNR-Stufe-1 ohne weitere Nachweise zertifiziert werden.